Imprint

Global Perspectives Initiative gemeinnützige UG
(haftungsbeschränkt)

Schönhauser Allee 10/11
10119 Berlin

Email: office@gp-initiative.org

Tel: +49 (0)30 700 10 72 30

Amtsgericht Berlin Charlottenburg, HRB 180995 B, Steuernummer (folgt)

Geschäftsführer: Stephan Balzer, Dr. Ingrid Hamm


close

„Die globale Entwicklung ist
eine Herausforderung und Chance.“

„Wir können die Welt nicht anhalten.
Aber wir können ihre Richtung bestimmen."

„Über die globale Entwicklung kann man sich Sorgen machen
- oder neue Gedanken.“

„Deutschland hat viel von der globalen Entwicklung profitiert.
Zeit, etwas zurück zu geben.“

The Initiative

Die Initiative

Ziel der Initiative ist es, den Diskurs über eine nachhaltige, ausgewogene und gerechte globale Entwicklung zu fördern und damit auch den Beitrag Deutschlands zur Erfüllung der 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedeten Ziele nachhaltiger Entwicklung unterstützen.

Wir machen uns stark für mehr internationale Verantwortung, eine nachhaltige und partnerschaftliche Entwicklung und damit langfristig für eine gerechtere Welt.

"Wir fördern einen Paradigmenwechsel im Nachdenken über globale Fragen"

"Als Plattform und Netzwerk bringen wir unterschiedliche Menschen zusammen"



Themen, die weltweit begeistern. Und uns auf neue Ideen bringen:

Mit Leidenschaft für eine Welt, in der Globalisierung alle weiterbringt:

Stephan Balzer

Neue Gedanken und Visionen haben Stephan Balzer, den Gründer der Global Perspectives Initiative, schon immer interessiert: Seit 15 Jahren führt er erfolgreich die Ideen- und Innovationsagentur red onion in Berlin. Stephan Balzer etablierte das TEDx Konferenzformat in Deutschland und holte 2016 erstmalig den Singularity University Summit nach Berlin, um so den Diskurs über die Herausforderungen der Digitalisierung und technologischen Disruption voranzutreiben.


Dr. Ingrid Hamm

Als Gründerin der Global Perspectives Initiative liegen Dr. Ingrid Hamm besonders die internationale Verständigung und die globale Entwicklung am Herzen. Sie wirkte bereits drei Jahrzehnte erfolgreich in großen deutschen Stiftungen und war zuletzt als Leiterin der Robert Bosch Stiftung tätig. Zu ihren Schwerpunkten gehört die Beratung verschiedenster Organisationen im In- und Ausland.

Wir danken unseren Partnern:

adelphi, AURORA Humanitarian Initiative, Bertelsmann Stiftung, Bill & Melinda Gates Foundation, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Center for American Progress, European Foundation Centre, IDeA Foundation, McKinsey Global Institute, Munich Security Conference, Robert Bosch Stiftung, RVVZ Foundation, Stiftung Mercator, TEDxBerlin, The Brookings Institution, TUM Speakers Series

Projects

Projekte

Jedes unserer Formate bietet Expertenwissen zu Themen globaler Entwicklung. Wir möchten informieren und anregen unterschiedliche Perspektiven zu diskutieren. 

Salon

Unsere Salons sind kleine und exklusive Formate mit maximal 40 von uns kuratierten Teilnehmern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Auf der anderen Seite stehen namhafte Experten, die überraschende und spannende Inhalte vorstellen und gemeinsam mit uns und unseren Teilnehmern diskutieren. Ein Salon kann für sich alleine stehen oder als Sidekick an ein bereits etabliertes Konferenzformat angelehnt sein.

Bisherige Salons:

Parlamentariergespräch

Die Parlamentariergespräche richten sich, wie der Name suggeriert, besonders an Bundestagsabgeordnete, aber auch an die politischen Akteure in Regierung, Ministerien oder politischen Stiftungen.

Bisherige Palamentariergespräche:

Roundtable

Unser Roundtable hat gegenüber dem Salon einen stärkeren Arbeitscharakter und führt zu konkreten Ergebnissen, die im Anschluss zusammengefasst und aufbereitet werden.

Bisherige Roundtables:

Pressegespräch

Bei unseren Pressegesprächen werden im kleinen Rahmen neue Studien und Erkenntnisse aufbereitet, vorgestellt und diskutiert. Wichtig ist uns den Journalisten Raum zu geben, um die Themen intensiv zu hinterfragen und mit unseren Experten zu vertiefen.

Bisherige Pressegespräche:

Zeit für neue Partnerschaften?

Zeit für neue Partnerschaften?

Titel | Text | Impressions

"Zeit für neue Partnerschaften? Deutsches und europäisches Engagement in Zeiten populistischen Isolationismus`“

02.08.2017 / 12:30 - 14:30 / ProjektZentrum Berlin der Stiftung Mercator, Berlin

Die Stiftung Mercator und GPI luden zur Vorstellung des Policy Papers von Michael Werz, Senior Fellow am Center for American Progress, Washington D.C., Dennis Tänzler, Direktor Internationale Klimapolitik bei adelphi Berlin und Wolfgang Schmitt, ehemaliger Direktor der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) ein.  

Policy Paper zum Download

Download: Interview mit Prof. Dr. Michael Werz
Titel | Text | Impressions


Afrika im Bundestagswahlkampf

Afrika im Bundestagswahlkampf

Titel | Text | Impressions

Parlamentariergespräch: "Afrika im Bundestagswahlkampf – Zwischen Chancenkontinent und Migrationsherausforderungen"

17.05.2017 / 18:30 / Deutscher Bundestag, Berlin

GPI lud MdBs ins Paul-Löbe-Haus ein, um sich zum einen über die demographische Entwicklung  Afrikas auszutauschen. Zum anderen ging es um die mediale Berichterstattung über Afrika in Europa. 

Sprecher: Prof. Dr. Wolfgang Lutz;  Gründer und Direktor des Wittgenstein Centre for Demography and Global Human Capital (IIASA, VID/ÖAW, WU). Ebenso ist Wolfgang Lutz Generalsekretär der International Union for Scientific Study of Population (IUSSP). 

Prof. Dr. Susanne Fengler; sie ist wissenschaftliche Leiterin und Geschäftsführerin des Erich-Brost-Instituts für internationalen Journalismus an der TU Dortmund.

Download: Follow Up Paper
Titel | Text | Impressions


Neue Verantwortung:
Deutschland in einer globalen Welt

Neue Verantwortung:
Deutschland in einer globalen Welt

Titel | Text | Impressions

Global Perspectives Roundtable: "Neue Verantwortung: Deutschland in einer globalen Welt"

in Kooperation mit der Global Perspectives Initiative

26.04.2017 / 12:00 - 14:00 / ProjektZentrum Berlin der Stiftung Mercator, Berlin

Thema: Kernthema der Veranstaltung vom 26.04. war die Verantwortung Deutschlands in einer Welt voller globaler Herausforderungen wie Klimawandel, Flucht, Migration, Friedenssicherung und Armutsbekämpfung. Welche Verantwortung kann Deutschland zukünftig übernehmen, um eine friedvolle und nachhaltige Weltpolitik zu sichern und damit auch seinen Beitrag zur Erfüllung der Agenda 2030 zu leisten?

Sprecher: Michael Werz (Center for American Progress) und Alexander Carius (Adelphi)

Thema: Kernthema der Veranstaltung vom 26.04. war die Verantwortung Deutschlands in einer Welt voller globaler Herausforderungen wie Klimawandel, Flucht, Migration, Friedenssicherung und Armutsbekämpfung. Welche Verantwortung kann Deutschland zukünftig übernehmen, um eine friedvolle und nachhaltige Weltpolitik zu sichern und damit auch seinen Beitrag zur Erfüllung der Agenda 2030 zu leisten?

Sprecher: Michael Werz (Center for American Progress) und Alexander Carius (Adelphi)

Download: Follow Up Paper
Titel | Text | Impressions


Sustainable
Economies In Times of
Emerging National
Egoisms

Sustainable
Economies In Times of
Emerging National
Egoisms

Titel | Text | Impressions

Global Perspectives Salon: "Sustainable Economies In Times of Emerging National Egoisms"

26.03.2017 / 20:00 / Restaurant Borchardt, Berlin

Thema: Der GP Salon vom 26.03. befasste sich mit der Frage, wie nachhaltiges Wirtschaften, sowie klima- und umweltfreundliches Wachstum zukunftsweisend gestaltet werden kann. Des Weiteren wurde diskutiert, wie die Ziele der Agenda 2030 zeitnah umgesetzt werden können. 

Sprecher: Es waren Prof. Dr. Klaus Töpfer (Founding and Executive Director Institute for Advanced Sustainability Studies, Potsdam), sowie Herr Oliver Greenfield (Convenor Green Economy Coalition) zu Gast.

Download: Follow Up Paper 

[ENGLISH TRANSLATION NEEDED]

Thema: Der GP Salon vom 26.03. befasste sich mit der Frage, wie nachhaltiges Wirtschaften, sowie klima- und umweltfreundliches Wachstum zukunftsweisend gestaltet werden kann. Des Weiteren wurde diskutiert, wie die Ziele der Agenda 2030 zeitnah umgesetzt werden können. 

Sprecher: Es waren Prof. Dr. Klaus Töpfer (Founding and Executive Director Institute for Advanced Sustainability Studies, Potsdam), sowie Herr Oliver Greenfield (Convenor Green Economy Coalition) zu Gast.

Titel | Text | Impressions


Lions on the Move
Session 2

Lions on the Move
Session 2

Titel | Text | Impressions

Global Perspectives Parlamentariergespräch: "Lions on the Move" Session 2

07.03.2017 / 13:00 / Deutscher Bundestag, Berlin

Thema: Kernthema des Parlamentariergesprächs vom 07.03. war die wirtschaftliche Entwicklung Afrikas. Hierbei wurden sowohl die Gründe für Erfolg und Misserfolg, als auch die Prognosen der kommenden zehn Jahre vorgestellt. Was muss passieren,  damit wirtschaftliche Erfolge Katalysatoren einer nachhaltigen Entwicklung der afrikanischen Gesellschaften werden? 

Sprecher: Es waren Jens Riese (Senior Partner & Leads Mc Kinsey’s Global Development Practice) und Amadou Diallo (Executive Vice President Integrated Logistics and VAS, sowie Chief Executive Officer von Cillox) zu Gast. 

Download: McKinsey Studie „Lions on the move2

[ENGLISH TRANSLATION NEEDED]

Thema: Kernthema des Parlamentariergesprächs vom 07.03. war die wirtschaftliche Entwicklung Afrikas. Hierbei wurden sowohl die Gründe für Erfolg und Misserfolg, als auch die Prognosen der kommenden zehn Jahre vorgestellt. Was muss passieren,  damit wirtschaftliche Erfolge Katalysatoren einer nachhaltigen Entwicklung der afrikanischen Gesellschaften werden? 

Sprecher: Es waren Jens Riese (Senior Partner & Leads Mc Kinsey’s Global Development Practice) und Amadou Diallo (Executive Vice President Integrated Logistics and VAS, sowie Chief Executive Officer von Cillox) zu Gast. 

Download: McKinsey Studie "Lions on the Move 2"
Titel | Text | Impressions


The
Hidden Success
for Fragile States:
Learnings from
Afghanistan and
Beyond

The
Hidden Success
for Fragile States:
Learnings from
Afghanistan and
Beyond

Titel | Text | Impressions

Lunch Discussion: "The Hidden Success for Fragile States: Learnings from Afghanistan and Beyond"

GPI in Kooperation mit Brookings Institutions

19.02.2017 / 13:15 – 14:45 / Atelier Restaurant, Hotel Bayrischer Hof, München

Thema: Die Lunch Diskussion zu dem Thema fragile Staaten vom 19.02. konzentrierte sich hauptsächlich auf die Staaten Afghanistan und Somalia und deren Unterschiede. Beide Länder stehen vor Problemen der Zerbrechlichkeit, der politischen Instabilität, der Gewalt und des Konflikts sowie der Armut und müssen sich mit verschiedenen Stakeholdern und Akteuren und ihren Interessen befassen. 

Sprecher: Es waren Bruce Jones (Vice President and Director of Foreign Policy bei The Brookings Institution) und Michael Keating (Special Representative of the Secretary- General for Somalia and Head of the United Nations Assistance Mission in Somalia) zu Gast. 

Download: Follow Up Paper

[ENGLISH TRANSLATION NEEDED]

Thema: Die Lunch Diskussion zu dem Thema fragile Staaten vom 19.02. konzentrierte sich hauptsächlich auf die Staaten Afghanistan und Somalia und deren Unterschiede. Beide Länder stehen vor Problemen der Zerbrechlichkeit, der politischen Instabilität, der Gewalt und des Konflikts sowie der Armut und müssen sich mit verschiedenen Stakeholdern und Akteuren und ihren Interessen befassen. 

Sprecher: Es waren Bruce Jones (Vice President and Director of Foreign Policy bei The Brookings Institution) und Michael Keating (Special Representative of the Secretary- General for Somalia and Head of the United Nations Assistance Mission in Somalia) zu Gast. 

Titel | Text | Impressions


Lions on the Move
Session 1

Lions on the Move
Session 1

Titel | Text | Impressions

Global Perspectives Salon: "Lions on the Move" Session 1

17.11.2016 / 18:00 / Restaurant Sra Bua by Tim Raue, Berlin

Thema: Kernthema des GP Salons vom 17.11. war die wirtschaftliche Entwicklung Afrikas. Hierbei wurden sowohl die Gründe für Erfolg und Misserfolg, als auch die Prognosen der kommenden zehn Jahre vorgestellt. 

Sprecher: Es waren Jens Riese (Senior Partner and leads Mc Kinsey’s Global Development Practice) und Yassir Zouaoui (Partner des Nord-Afrika Office in Casablanca) zu Gast. 

[ENGLISH TRANSLATION NEEDED]

 

Thema: Kernthema des GP Salons vom 17.11. war die wirtschaftliche Entwicklung Afrikas. Hierbei wurden sowohl die Gründe für Erfolg und Misserfolg, als auch die Prognosen der kommenden zehn Jahre vorgestellt. 

Sprecher: Es waren Jens Riese (Senior Partner and leads Mc Kinsey’s Global Development Practice) und Yassir Zouaoui (Partner des Nord-Afrika Office in Casablanca) zu Gast. 

Titel | Text | Impressions






Initiative Globale Perspektiven
Schönhauser Allee 10/11
10119 Berlin
Email: office@gp-initiative.org
Tel: +49 (0)30 700 10 72 30
Fax: